Riesling Mandelbrunnen Estate 2018 Peth-Wetz

8,50 inkl. MwSt.

11,33 / l

Lieferzeit: 3-4 Tage

24 vorrätig

Produkt enthält: 0,75 l Art.-Nr.: 14006 Kategorie:

Jetzt etwas Leichtes, Appetitanregendes! Holunderblüten, Zitrusnoten, eine Ahnung von Schiefer, ein sonniger Frühsommertag. 

Produktbeschreibung

Riesling Mandelbrunnen vom Weingut Peth-Wetz in Bermersheim – Rheinhessen
 

Boden: Kolluviallöß über anstehendem Kalkstein
Anbau: reduzierter Anschnitt, grüne Lese im September zur Ertragsreduzierung, Auslesen von rosinenartig geschrumpften Beeren.
Ertrag: 45 hl/ha
Vinifizierung: 2 Tage Standzeit der gemaischten Trauben zur Aroma- und Extraktkonzentration, 3 Monate Gärung mit weinbergseigenen Hefen zur Wahrung der lagenspezifischen Aromatik und Struktur.
 
Rebsorten: 100 % Riesling
 
Analyse:
8,0 % vol. Alkohol
96,2 g/l Restsüße
7,7 g/l Säure
Trinktemp.; 6-8°C
 

0,75 l Flasche
 

Allergenhinweis: enthält Sulfite
 
Dr. Wolfgang Lechner meint dazu: Man könnte diesen Wein auch zu etwas Asiatischem trinken, zu einem raffinierten Curry zum Beispiel. Aber warum sollte man ihn nicht am Sonntagvormittag aufschrauben, während man gerade den Braten pariert, das Gemüse
schneidet, die Töpfe bereitstellt? Jetzt etwas Leichtes, Appetitanregendes! Der erste Eindruck in der Nase: Holunderblüten, Zitrusnoten, eine Ahnung von Schiefer, ein sonniger Frühsommertag. Am Gaumen eine wunderbare Süße, die auch beim zweiten Glas noch frisch wirkt, woran wieder Holunderblütenaromen beteiligt sind, aber auch Anklänge an weiße Johannisbeeren. Und der Nachhall von Rosinen und Honig führt dazu, dass bald das dritte Glas eingeschenkt ist und die Flasche halbleer. Die wird dann am Sonntagnachmittag aus dem Kühlschrank geholt, wenn es Zeit für etwas Erfrischendes ist.
Und Überraschung: Plötzlich schwingt in der Nase auch grüner Paprika mit und ganz hinten am Gaumen erinnert etwas an Walderdbeeren. Im Goldgelb des Glases aber steigen ganz diskret die ersten Kohlsäurebläschen auf. Es hat sich eine feine Moussage entwickelt, die der kräftigen Restsüße auch auf der Zunge sehr gut tut. Wir nehmen uns vor, die nächste Flasche nicht einfach so wegzutrinken, sondern ganz ernsthaft mit etwas Asiatischem zu verkosten. Oder doch lieber zu einem Stück Blauschimmelkäse?

Verantwortlicher Unternehmer: Weingut Peth-Wetz, Inhaber: Christian Peth, Alzeyer Str. 16, 67593 Bermersheim.